Die Textilfabrik

In der Textilfabrik tauchst du direkt ein in einen normalen Arbeitstag in den 1920er Jahren. Hier triffst du auf den Fabrikdirektor, das Mädchen am Spinnrad, den Webmeister, den Weber und die Nopperin. Die Charaktere werden von Schauspielern in Kurzfilmen zum Leben erweckt. Die Textilmaschinen werden von der Dampfmaschine über Querwellen und Antriebsriemen zum Laufen gebracht. Die Dampfmaschine wird in regelmäßigen Abständen von motorbegeisterten Ehrenamtlichen gestartet, um den Lärm einer Textilfabrik möglichst authentisch wiederzugeben.

Die Maschinen der Ausstellung stammen von der Løgstør Klædefabrik und der Brandts Klædefabrik in Odense sowie von der Fabrik für Militärbekleidung in Usserød.