Die Schule

Im Klassenzimmer aus den 1930er /1950er Jahren erhält man ein Gefühl dafür, wie es in den Schulklassen zuging, als Opa und Oma noch Kinder waren. Die pädagogischen Schlüsselwörter von damals lauteten Disziplin und Auswendiglernen. Dies steht im absoluten Gegensatz zum Klassenzimmer aus den 1980er Jahren der Højvangsskolen in Horsens. Hier steht das Lehrerpult auf Augenhöhe mit den Schülern, und der klassische Frontalunterricht wird in dieser Zeit häufig durch Projekt- und Gruppenarbeit ersetzt. Unsere ehrenamtlichen Lehrer unterrichten von 11 bis 14 Uhr (Samstag, 12-15 Uhr) in der Schule, wo erzählt, unterrichtet und mit Feder und Tinte geschrieben wird. Speziell für Schulanfänger und ganz junge Schüler bietet die Schule besondere Angebote und Aufgaben.